Walter Böhl
Sachverständigenbüro für Fußbodenbau 

 


ESTRICHGESCHICHTE


Estriche waren schon zu allen Zeiten materialtechnologisch und handwerklich faszinierend komplexe Konstruktionen. Der Autor Walter Böhl beschreibt mit eindrucksvollem Bildmaterial und umfassender Kenntnis die Entwicklung des Estrichs von den ersten archäologischen Befunden bis in unsere Tage. 


"Estrichgeschichte - Estrich im Wandel der Zeiten" befasst sich mit Lehmestrich. Gipsestrich, Kalkestrich in seinen Ausführungsarten Mosaik und Terrazzo, opus caementitium dem Zement der Römer und pavimentum signium, dem Estrich der Römer. 


Das, was Vituv bereits über den Estrich gesagt hat, wird ebenso bildhaft beleuchtet wie das Vergessen der antiken Zementtechnologie sowie die Neuentdeckung des Zements. Der Magnesia- und Steinholzestrich und der erst in der Nachkriegszeit entstandene, schwimmende Estrich finden ebenfalls Eingang in das vorliegende Werk. 


Bestellungen über den Buchhandel ISBN 978-3-7783-1218-6

oder Holzmann-Medien GmbH & Co. KG 

https://www.holzmann-medienshop.de



Vortrag

Estrichgeschichte ist auch als Vortrag buchbar. Dauer zwischen einer und zwei Stunden entsprechend ihren Wünschen. Das Video zeigt einen kleinen Ausschnitt des Bildmaterials.



Geleitworte

Es war wirklich an der Zeit die Geschichte des Estrichs darzustellen und damit aufzuzeigen, dass die Ausführung von Estrichen schon seit Jahrtausenden ein wesentlicher Bestandteil der Baugeschichte ist. Insbesondere die Darstellung der Entwicklungen in den 1950er und 1960er Jahren des vergangenen Jahrhunderts sind schon fast in Vergessenheit geraten.

Möge dieses Buch ins Bewusstsein rufen, dass Estrich mehr ist als nur das unsichtbare und meist unterschätzte Bauteil unter irgendwelchen Belägen.

Michael Schlag

Vorsitzender des Bundesverbands Estrich und Belag e.V.  

 

Diese Geschichte des Estrichs ist nicht nur spannend, sondern rückt auch die Komplexität dieses Bauteils und seine Bedeutung im Baugeschehen ins rechte Licht. Jeder, der sich heute mit Estrich beschäftigt, sei es als ausführender Estrichleger, Planer oder Bauherr sollte auch dessen Geschichte kennen. Vielleicht bringt er diesem Gewerk dann mehr Wertschätzung entgegen.       

Simon Thanner

Vorsitzender der Bundesfachgruppe Estrich und Belag im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V. 

Herr Walter Böhl hat mit diesem Buch „Estrichgeschichte“ vieles niedergeschrieben was viele von uns in diesem Umfang nicht gewusst oder gar nicht geahnt haben.

Wenn man die Geschichte des Estrichs liest wird einem aufmerksamen Leser nicht entgehen, dass die einzelnen Perioden einer Entwicklung oder Technik sich rasant verkürzen und verändern. Das Paradoxon an diesem Zustand ist, dass gerade die kurzlebigen Dinge einen immer größeren Stellenwert und höhere Wertigkeit in unserer Gesellschaft einnehmen. Alles Neue ist toll. Das Alte, Bekannte, Erfahrene und Erlernte wird oftmals zu Unrecht missachtet und nicht wertgeschätzt. Dieses Buch lässt den einen oder anderen Leser sicher die wahren, wichtigen und wertvollen Dinge unseres Handwerks erkennen.

Ich glaube dieses Buch hilft vielen ein ausgewogenes Maß aus Erfahrungen der Vergangenheit, dem Erleben der Gegenwart und den Visionen der Zukunft zu finden.

 

Michael Ruhland

Vorsitzender der Bundesfachschule Estrich + Belag e.V.